Guy-Fawkes-Maske

Guy-Fawkes-Maske - Mit der Offiziersmaske zur Demonstration

 

 

Ob in Spanien oder in Griechenland – es ist nicht zu übersehen, dass bei Demonstrationen immer mehr Menschen eine sogenannte Guy Fawkes Maske tragen. Guy Fawkes war ein englischer Offizier, der am 13. April 1570 geboren wurde und im Jahre 1605 ein Attentat auf das königliche Parlament plante, welches jedoch scheiterte. Und genau das macht ihn zu einer Symbolfigur für alle, die mehr oder weniger radikal gegen die Obrigkeit oder soziale und wirtschaftliche Unzulänglichkeiten vorgehen wollen. Mittlerweile wählen auch immer mehr Idealisten das Gesicht von Guy Fawkes als Profilbild in sozialen Netzwerken.

 

 

Guy Fawkes und Anonymous


Das Kollektiv Anonymous, auch bekannt durch seine spektakulären Hacker-Angriffe, startete eine weite Kampagne gegen die Scientology-Sekte. Hier ist der Ausgangspunkt des Fawkes-Booms zu suchen, der im Jahre 2008 seinen Anfang nahm. Somit wurde Guy Fawkes zu einer Reklamefigur für Anonymous. Es kam zu Demonstrationen vor Gebäuden, die der Scientology-Sekte gehörten. Während vor der Zentrale in London die Demonstranten bereits teilweise eine Guy Fawkes Maske trugen, vermummte man sich im München dagegen noch mit herkömmlichen Sonnenbrillen. Doch auch in Deutschland gibt es immer mehr Demonstrationen gegen diese gefährliche Sekte und trotz des Vermummungsverbotes, das hierzulande gilt, tauchen immer mehr Demonstranten mit Guy-Fawkes-Masken auf. Ein Grund mag sein, dass die Demonstranten dadurch nicht erkannt würden, denn gerade Scientology verfolgt ihre Gegner mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bis aufs Äußerste. Doch innerhalb von Anonymous gibt es mittlerweile Mitglieder, die sich von Guy Fawkes als Idol und seiner Maske distanzieren, da sie untrennbar mit V wie Vendetta, was soviel wie Blutrache bedeutet, verbunden ist.

 

 

Die Guy Fawkes Maske als Symbol des Protests


Nicht nur in den Reihen von Anonymous und im Kampf gegen die Scientology-Sekte taucht diese legendäre Maske auf. Im Madrid beispielsweise protestierten Bürger aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage im Land gegen die Regierung. In Stuttgart kam es zu Protesten gegen das Projekt "Stuttgart 21", ebenso vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main gegen die Finanz- und Bankenpolitik. Und es war nicht zu übersehen: Einige Demonstranten trugen Guy-Fawkes-Masken. International gesehen sind jene Masken außerhalb von Bühne und Karneval zu einem deutlichen Symbol von Protest gegen die Regierungen und die Missstände in den einzelnen Ländern geworden.